Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/
Kranker Februar

Rekord bei Betreuungsgeld für Eltern kranker Kinder

Publicerat fredag 4 mars 2016 kl 12.36
Barn ligger i sängen och snyter sig. Foto: Grom Kallestad/TT
Foto: Grom Kallestad/TT

Schwedens Kinder waren im Februar kränker als je zuvor. Die staatliche Versicherungskasse verzeichnete 100.000 Auszahlungen mehr für Betreuungsgeld zur Pflege kurzzeitkranker Kinder als im Februar 2015.


Insgesamt wurden 788.968 Tagesgelder ausgezahlt.

Mehr als zwei Drittel der Gelder gingen an Frauen. Auch blieben die Männer, die mit kranken Kindern Zuhause waren, im Schnitt nur einen Tag, während die Frauen die längeren Krankheitsperioden betreuten.

Hochkonjunktur haben derzeit verschiedene Formen der Grippe, darunter die Schweinegrippe, sowie Magen-Darm-Infekte.

Berufstätige Eltern haben in Schweden das Recht auf Verdienstausfallersatz, wenn sie von der Arbeit zu Hause bleiben müssen, um Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr bei kurzfristiger Krankheit zu betreuen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".