Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Militärische Zusammenarbeit mit Saudi-Arabien

Publicerat onsdag 16 november 2005 kl 11.50

Schweden und Saudi-Arabien wollen militärisch zusammenarbeiten. Darauf einigten sich Schwedens Verteidigungsministerin Leni Björklund und der saudische Vize-Verteidungsminister Prinz Khaled in Stockholm. Laut Björklund solle es sich bei der Zusammenarbeit unter anderem um gemeinsame Militärübungen handeln. Saudi-Arabien meldete seinerseits Interesse am Kauf des schwedischen Radarsystems Erieye für die Luftraumüberwachung an. Der schwedische Friedens- und Schiedsgerichtsverein kritisierte die schwedische Zusammenarbeit mit der islamischen Monarchie, unter anderem weil dort noch immer die Todesstrafe verhängt wird. Dies sei unvereinbar mit schwedischer Aussenpolitik und bedeute eine Legitimierung der brutalen Unterdrückungsmethoden des saudischen Regimes, sagte ein Sprecher des Vereins.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".