Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

17-Jähriger bekennt sich zu „Ehrenmord“

Publicerat tisdag 22 november 2005 kl 12.30

Ein 17-Jähriger Mann hat den Mord am Freund seiner Schwester gestanden. Das berichten übereinstimmend mehrere Medien. Bereits am Wochenende hatte die Polizei in der småländischen Kleinstadt Högsby die Geschwister sowie die Eltern vorläufig festgenommen. Obwohl der 17-jährige Sohn die Schuld auf sich genommen hat, forderte der Staatsanwalt Haft für die gesamte Familie. Sämtliche Beteiligte an dem Mordfall sind Asylsuchende afghanischer Herkunft. Wie die Tageszeitung „Aftonbladet“ schreibt, soll der 20-jährige Freund aus einem Familienklan mit niedrigerem Status stammen. Die Familie des Mädchens soll diesen Klassenunterschied nicht gutgeheissen haben. Der 20-Jährige wurde vergangenen Freitag erstochen in seiner Wohnung aufgefunden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".