Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Biathlon-Silber für Anna-Carin Olofsson

Publicerat tisdag 21 februari 2006 kl 17.42

Bei den Olympischen Winterspielen in Turin kann sich Schweden wieder über eine Medaille freuen. Beim Biathlon-Sprint über 7,5 Kilometer erkämpfte Anna Carin Olofsson Silber. Gold ging an die Französin Florence Baverel-Robert, auf das dritte Treppchen kam Lilia Efremowa aus der Ukraine. Mit der Silbermedaille machte Anna Carin Olofsson das verpatzte 15-km-Rennen am Montag wieder wett.

Silber für die 32-Jährige Olympia-Debütantin Anna Carin Olofsson in Cesana– San Sicario. Eine geglückte Revanche. Dabei ging der erste Schuss im Liegen knapp daneben. Doch Olofsson zeigte keine Nerven, die anderen Schüsse sassen perfekt. Nur 2,4 Sekunden hinter der Siegerin kam die Schwedin ins Ziel.

„Es lief gut“, stellte Olofsson abschliessend fest. „Besonders nach dem missglückten letzten Rennen.“

Petrus sei Dank

Danken konnte die Schwedin aber auch den Wetterverhältnissen. Den deutschen Biathletinnen waren die frühen Startnummern zum Verhängnis geworden, Olofsson hatte mehr Glück. Zwar begann ihr Rennen bei Regen und Schnee, dann jedoch kam die Sonne und erleichterte den Sprint – ohnehin die starke Seite der Schwedin. Doch das Rennen war hart:

„Die anderen waren so dicht hinter mir, da hatte ich keine Übersicht. Und die letzte Runde tat richtig weh, aber ich habe versucht, dagegen anzukämpfen“, sagt eine freudestrahlende Anna Carin Olofsson, und der Erfolg gibt ihr Recht.

Hinter der Silbermedaille steht auch Olofssons eisenharter Trainer, der Deutsche Wolfgang Pichler. Das miserable Ergebnis beim 15-km-Rennen am Montag hatte er am schlechtesten weggesteckt und in seiner Aufregung den Reportern mit Geldstrafen gedroht, wenn sie seinen Schützling nicht bald in Ruhe liessen. Nun jedoch hat Trainer Pichler allen Grund sich zu freuen. Und Anna Carin Olofsson hat mit ihrem zweiten Platz heute eine ideale Ausgangslage für eine weitere Medaille am Samstag beim Jagdrennen über 10 Kilometer.

Liv Heidbüchel

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".