Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden Spiegel der Woche

Publicerat lördag 8 april 2006 kl 12.03
Ein Präsident mit värmländischen Wurzeln

Die Themen am 8. und 9. April 2006

Stärkere Bande
Laut ”Financial Times” will die Nato Schweden stärker an sich binden. Schwedens Verteidigungsministerin Leni Björklund begrüsst das Vorhaben. Doch was bedeutet das für Schwedens heilige militärische Bündnisfreiheit?

Deutsche Rassegesetze in Schweden
Staatsangestellte, darunter Pfarrer, kontrollierten Ehen zwischen Deutschen und Schweden auf Geheiss Deutschlands. Welche Folgen hatte diese Anbiederung an Nazi-Deutschland und war sie nötig?

Protest gegen Prostitution
Schwedens Gleichstellungs-Ombudsmann fordert sein Land zum WM-Boykott auf, Schwedens Fussball-Verband ist dagegen skeptisch.

Modell Dänemark
Schwedens kleiner Nachbar scheint die optimale Lösung zur Senkung der Jugendarbeitslosigkeit gefunden zu haben. Ein Vorbild auch für Schwedens Reformen?

Betrogener Fiskus
Immer mehr Arbeitnehmer nutzen die Möglichkeiten des flexiblen Arbeitsmarkts, schwierig wird es oft erst bei der Steuererklärung. Dem Fiskus entgehen durch falsche Angaben jährlich drei Millionen Euro.


Alter Schwede Bush
Der amerikanische Präsident George W. Bush hat schwedische Vorfahren und ist damit Schweden und insbesondere Värmland eng verbunden.

Redaktion/Moderation: Liv Heidbüchel

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".