Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Orback: Mehr für Gleichstellung tun

Publicerat onsdag 7 juni 2006 kl 15.53

Die Regierung hat weitere Massnahmen angekündigt, um aus Schweden eine gleichgestellte Gesellschaft zu machen. Wie Gleichstellungsminister Jens Orback mitteilte, ist es nicht hinnehmbar, dass Frauen noch immer aufgrund ihres Geschlechts im Berufsleben benachteiligt werden. Orback stellte einen Handlungsplan in Aussicht, der die Bereiche Lohn, Berufswahl und Kompetenzentwicklung umfasst. Zudem erwäge die Regierung, die Gesetze gegen die Ungleichbehandlung der Geschlechter zu verschärfen, sagte Orback. Dies schliesse zum Beispiel Sanktionen gegen Unternehmen mit ein, die gegen das Gleichbehandlungsgebot verstiessen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".