Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Lehrermangel befürchtet

Publicerat fredag 16 juni 2006 kl 15.10
Schwedische Vorschulen: mehr Kinder, weniger Lehrer

An Schwedens Vorschulen gibt es immer weniger ausgebildete Lehrer. In einem Schreiben der zentralen Schulbehörde an die Regierung heisst es, die Situation sei alarmierend. Bis 2009 müssten mindestens 4.300 ausgebildete Vorschullehrer eingesetzt werden. Nur dann könne gewährleistet werden, dass 60 Prozent des Personals über eine pädagogische Hochschulausbildung verfügen. Als vorrangiges Problem sieht die Behörde das sinkende Interesse für den Lehrerberuf. Aber auch höhere Geburtenraten sowie die Pensionierung von Mitarbeitern trügen zu der angespannten Sitaution bei.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".