Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Spiegel der Woche

Publicerat lördag 15 juli 2006 kl 05.00

Themen am 15. und 16. Juli 2006

Kritik an Israel?
Israel hat am Freitagmorgen seine Angriffe auf Ziele im Libanon fortgesetzt. Der schwedische Aussenminister Jan Eliasson ist beunruhigt über die gegenwärtige Situation im Südlibanon. Er forderte bereits am Mittwoch die sofortige Freilassung der beiden durch die Hisbollah entführten israelischen Soldaten.
Birgit Ulrich

Hemmt Umweltsteuer Wirtschaftswachstum?
Die von der Regierung geplante Erhöhung der Flughafensteuer hat das Billigflugunternehmen Ryanair dazu bewegt, einen Teil seines Flugverkehrs in Schweden einzustellen. In Västerås soll sogar der gesamte Betrieb niedergelegt werden. Das kann den Verlust von Tausenden von Arbeitsplätzen in den rund um die Ryanairziele neu entstandenen Wirtschaftszentren bedeuten.
Birgit Ulrich

Schwedische Unis besser?
Praxisnähe und Teamarbeit sollen Studenten an schwedischen Hochschulen besser auf das Berufsleben vorbereiten und sie für die Wirtschaft interessanter machen. Auch Studienanfänger mit Mitte Dreissig haben so immer noch Karrierechancen.
Sandra Drobny

Wird die Ostsee UNESCO Weltkulterbe?
Tausende von Schiffswracks liegen auf dem Grund der Ostsee - Überbleibsel längst vergangener Zeiten. Gerade wird das Regalschiff Kronan untersucht, daβ vor Öland gesunken war. Um die Schiffe für die Zukunft zu bewahren, fordern Wissenschaftler, die Ostsee zum Weltkulturerbe erklären zu lassen.
Britta Christott

Lebensgefahr beim Badespass?
Die Rekordtemperaturen locken immer mehr Schweden ins kühle Naβ der zahlreichen Seen. Aber auch immer mehr Menschen ertrinken beim unachtsamen Sommerbad. Allein im Juni gab es 19 Unfälle mit tötlichem Ausgang. Meistens werden die Gefahren der natürlichen Gewässer unterschätzt.
Agnes Bührig

Zeitreise gefällig?
In Visby, der Hauptstadt der Insel Gotlands im Südwesten Schwedens, kann man nicht nur das Mittelalter hautnah miterleben, sondern auch die Zeit der Wikinger.
Britta Christott

Redaktion und Moderation: Britta Christott

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".