Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Spiegel der Woche

Publicerat lördag 22 juli 2006 kl 10.07
Götheborg hälsas välkommen.

Themen am 22. und 23. Juli 2006

Heimkehr aus dem Libanon
Schweden hat fast alle erreichbaren Staatsangehörigen aus dem Libanon in Sicherheit gebracht. Die meisten sind mit Schiffen nach Zypern oder in die Türkei transportiert worden. Von dort werden sie nach Schweden zurückgeflogen. Das schwedische Rote Kreuz, die Sozialbehörden und humanitäre Organisationen nehmen auf dem Stockholmer Flughafen Arlanda die Heimkehrenden aus dem Libanon in Empfang.
Sybille Neveling

Krieg zerstört Wirtschaftsboom
Bis vor einer Woche war Beirut eine aufstrebende Metropole. Internationale und auch schwedische Investoren siedelten Unternehmen dort an und pumpten kräftig Kapital in die Entwicklung der Region. Jetzt haben die Bombardements grosse Teile der Stadt zerstört und Beirut wirtschaftlich ins ,Aus’ katapultiert.
Sybille Neveling

Wirtschaftswunder à la Schweden
Das Finanzkonzept Privat Partnership, das Politiker und Industrievertreter gemeinsam entwickelt haben, soll die Wirtschaft ankurbeln. Zuletzt profitierten davon die Biotechnologie und die Autoindustrie. Wirtschaftsexperte Stefan Fölster im Gespräch mit Radio Schweden.
Birgit Ulrich

Götheborg in ChinaDer originalgetreu nachgebaute Handelssegler aus dem 18. Jahrhundert ist nach fast 300 Tagen Seereise im chinesischen Hafen Kanton eingetroffen. Auch Schwedens König Carl XVI. Gustav und Königin Silvia sind als Repräsentanten ihres Landes mit an Bord.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Staat und SpieleSeitdem der schwedische Staat als Monopolist der Spielbanken das Pokern im Internet anbietet, rutschen immer mehr in die Abhängigkeit. Doch viele suchen Hilfe: Bei der einzigen Behandlungsstelle für Spielsüchtige des Landes in Kolmården.
Sandra Drobny

Tanzmusik statt Hip-Hop
Die Fernsehproduktion Let’s dance macht’s vor, und alle Teenager machen’s nach: Jetzt wird wieder getanzt. Was bei dem jungen Publikum vor einigen Jahren noch als verstaubt und langweilig galt, ist jetzt wieder en vogue, und gerade die Tanzbands aus den 60ern werden beim jungen Publikum immer beliebter.
Britta Christott

Redaktion und Moderation: Britta Christott

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".