Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat lördag 12 augusti 2006 kl 00.05

Im Spiegel der Woche am 12. und 13. August

Vorsicht, aber keine Panik – Schweden und der Terror
Die in London vereitelten Terrorpläne, wonach mehrere Passagierflugzeuge über dem Atlantik in die Luft gesprengt werden sollten, haben natürlich auch hierzulande  Entsetzen hervorgerufen. Ministerpräsident Göran Persson sieht zwar keine akute Bedrohung für Schweden, doch die Alarmbereitschaft ist erhöht.

Internationale Geberkonferenz für den Libanon?
Ein weiteres Thema der Weltpolitik beschäftigt derzeit den Ministerpräsidenten: Der Krieg im Libanon. Während die Weltgemeinschaft, die UNO und die EU sich um einen Waffenstillstand bemühen, preschte der schwedische Regierungschef vor und lud zu einer internationalen Konferenz für den Wiederaufbau des Landes ein. Zufall oder nicht – er tat das zum Auftakt der heissen Phase des hiesigen Wahlkampfes.

Nicht nur Folklore – der UN-Tag der Ureinwohner
Der 9. August, war der Internationale Tag der Ureinwohner. Begangen wurde er unter anderem mit Feierlichkeiten im Stockholmer Freilichtmuseum Skansen. Im Zentrum des Geschehens: die Sami, die Ureinwohner Schwedens. Dazu ein Interview mit Sara Larsson, Abgeordnete im Sameting, dem samischen Parlament Nordschwedens. Sie hofft, dass Samisch den Status einer offiziellen Minoritätssprache bekommt.

Was verursachte den AKW-Störfall?
Am 25. Juli hat sich ein Störfall im schwedischen Kernkraftwerk Forsmark ereignet: Ein Kurzschluss legte einen Reaktor lahm. Wie ernst der Vorfall war, darüber gehen die Meinungen auseinander. Die Untersuchungen laufen und allzu viel dringt nicht an die Öffentlichkeit. Ein deutsches Unternehmen ist in das Ganze verwickelt.

Prügelnde Männer
Hinter dem Begriff „Häusliche Gewalt“ verstecken sich erschreckende Tatsachen. Männer – denn fast immer sind es Männer – prügeln ihre Partnerinnen, oft vor den Augen der Kinder. Auch hier in Schweden. Frauenhäuser und andere Hilfseinrichtungen für die Opfer haben grossen Zulauf. Im Auftrag der Regierung hat eine Forschergruppe die Situation analysiert und Lösungsvorschläge gemacht.

Exportschlager Computerspiel
Schwedische Musik und schwedische Filme behaupten sich bereits erfolgreichen auf den internationalen Märkten der Unterhaltungsindustrie. Jetzt kommt eine neue Branche hinzu: Die Video- und Computerspiele. Die schwedischen Spieleproduzenten setzten im vergangenen Jahr rund 100 Millionen Euro um, Tendenz steigend. Fast der gesamte Gewinn wird im Ausland erzielt.

Licht und Schatten bei EM
Die Leichtathletikeuropameisterschaft in Göteborg ist ein Publikumserfolg, das Ullevi-Stadion gut besetzt – auch wenn’s mitunter geregnet hat in dieser EM-Woche. Für das Gastgeberland gab es Grund zum Jubel, aber auch Enttäuschungen. 

Teurer Zlatan
Für knapp 25 Millionen Euro wechselt der schwedische Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic von Juventus Turin zu Inter Mailand.

Redaktion und Moderation: Karin Häggmark

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".