Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Drogenverdacht bei Spitzensportlern

Publicerat måndag 14 augusti 2006 kl 12.44
Sven Nylander

Die Polizei in Göteborg hat in einem Hotel, in dem Teilnehmer der Leichtathletik-Europameisterschaften gewohnt haben, zwei Einkaufstüten mit Drogen und Kanülen sichergestellt. Bereits seit Samstag stehen ein aktiver und zwei frühere schwedische Leichtathletiksportler unter dem Verdacht, gegen das Drogengesetz verstossen zu haben. Bei einer Razzia am Samstagabend hatte die Polizei mehrere Sportler getestet. Das endgültige Ergebnis der Tests steht erst in ein bis zwei Wochen fest. Einer der Verdächtigten ist der frühere Hürdenläufer Sven Nylander, der aktiv gegen Doping und Drogenkonsum arbeitet. Er hat ein Time-out von seinen Aufträgen bei der Stiftung Ren Idrott (sauberer Sport) genommen, bis die endgültigen Testergebnisse feststehen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".