Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Ex-Leichathleten geben Kokainkonsum zu

Publicerat tisdag 15 augusti 2006 kl 15.46

Der ehemalige Hochsprung-Weltmeister Patrik Sjöberg und Ex-Hürdenläufer Sven Nylander gestehen Kokainmissbrauch. Beide Schweden geben zu, dass sie auf einer Feier nach der Leichtathletik-Europameisterschaft in Göteborg am Samstag Kokain von einem Bekannten angenommen und benutzt haben. Nach einer Polizeirazzia mussten Sjöberg, Nylander und drei weitere aktive und ehemalige Leichtathletikstars sich Drogentests unterziehen. Nach vorläufigen Ergebnissen enthielten alle Urinproben Spuren von Kokain. Patrik Sjöberg bereut in einer Presseerklärung, mit seinem Drogenkonsum einen Schatten auf die abgelaufene Leichtathletik-EM und die Bemühungen aktiver Kollegen geworfen zu haben. Sven Nylander hatte die Drogen-Vorwürfe zunächst zurückgewiesen, aber ein Time-out von seiner Tätigkeit für die Stiftung Ren Idrott. Nach seinem Bekenntnis wurde er von der Stiftung, die gegen Doping und Drogenkonsum im Sport arbeitet, entlassen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".