Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Radio Schweden

Publicerat torsdag 31 augusti 2006 kl 15.33
Lars Ohly

Themen am 31.08.2006

Libanon-Geberkonferenz in Stockholm

Die Konferenz für den Wiederaufbau des Libanon soll Spenden von einer halben Milliarde Dollar erbringen. Rund 50 Staaten beraten über den Wiederaufbau von Unterkünften, Schulen und Infrastruktur. Vor allem hofft man auch auf baldige Zahlungen der Gelder. Gastgeberland Schweden hat im Vorfeld 20 Millionen US-Dollar angekündigt.
Sybille Neveling

Hilfe dringend notwendig
Die deutsche Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul betont im Gespräch mit Radio Schweden, Libanon brauche internationale Hilfe beim Wiederaufbau. Die Größe der Aufgabe überforderte das Land im Nahen Osten. Daher sei die Geberkonferenz in Stockholm sinnvoll.
Birgit Ulrich

Kommentar zum Rücktritt Danielssons
Staatssekretär Lars Danielsson hat gestern sein Amt als Chef der Kanzlei des Ministerpräsidenten aufgegeben. Er hatte sich nach dem Bericht des Justizombudsmannes zum Rücktritt entschlossen. Dieser hatte den Staatssekretär gerügt, weil er widersprüchliche Aussagen über seine Tätigkeit am Tag der Tsunami-Katastrophe im Dezember 2004 gemacht hatte. Kommentatoren schwedischer Zeitungen denken zwei Wochen vor den Wahlen darüber nach, ob Danielsson für die regierenden Sozialdemokraten eine grosse Belastung war.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Wahlkampf im Gartenhäuschen

Überall auf öffentlichen Strassen und Plätzen stehen die hölzernen Lauben der politischen Parteien. Plakate, Embleme und Spruchbänder vermitteln die jeweilige Botschaft und dynamische Parteimitglieder werben mit Flugblättern und mündlichen Informationen um Stimmen. Radio Schweden hat einige „Valstugor“ besucht.
Daniela Kasischke

PARTEIENPORTRÄTS ZUM WAHLKAMPFSPURT
Die Linkspartei gehört bisher zu den stillen Partnern der sozialdemokratischen Minderheitsregierung. Mit Lars Ohly an der Spitze bemüht sie sich um eine eigenständigere politische Rolle.
Anne Rentzsch

Änderungen vorbehalten

Redaktion: Sybille Neveling
Nachrichten: Alexander Schmidt-Hirschfelder
Moderation: Birgit Ulrich

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".