Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Spiegel der Woche

Publicerat lördag 2 september 2006 kl 10.00

Themen am 01.09.2006

Libanon-Geberkonferenz in Stockholm

Die Konferenz für den Wiederaufbau des Libanon hat Spenden von einer halben Milliarde Dollar erbringen. Rund 50 Staaten berieten über den Wiederaufbau von Unterkünften, Schulen und Infrastruktur. Nun hofft man vor allem auch auf eine zügige Auszahlung der Mittel.
Sybille Neveling

Hilfe dringend notwendig
Die deutsche Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul betont im Gespräch mit Radio Schweden, Libanon brauche internationale Hilfe beim Wiederaufbau. Die Größe der Aufgabe überforderte das Land im Nahen Osten.
Birgit Ulrich

Palästina-Konferenz in Stockholm für humanitäre Hilfe
Gleich im Anschluss an die Stockholmer Libanon-Geberkonferenz fand die Konferenz für die Palästinensergebiete statt. Doch die Veranstaltung wurde kritisiert: Vertreter der palästinensischen Hamas-Regierung waren nicht geladen.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Veränderung im Integrationskonzept
Die Sozialdemokraten ziehen mit dem Vorschlag in den Wahlkampf, neu zugezogenen Asylbewerbern und Einwanderern die Beihilfen zu kürzen, wenn diese ihre Schwedischkurse schwänzen. Bei den vorigen Wahlen hatten die Liberalen mit ihrem Vorschlag, die Einbürgerung von einer Sprachprüfung abhängig zu machen, guten Stimmenzuwachs.
Dieter Weiand

Wahlkampf im Gartenhäuschen

Überall auf öffentlichen Strassen und Plätzen stehen die hölzernen Lauben der politischen Parteien. Plakate, Embleme und Spruchbänder vermitteln die jeweilige Botschaft und dynamische Parteimitglieder werben mit Flugblättern und mündlichen Informationen um Stimmen. Radio Schweden hat einige „Valstugor“ besucht.
Daniela Kasischke

Kommentar zum Rücktritt Danielssons
Staatssekretär Lars Danielsson hat am Mittwoch sein Amt als Chef der Kanzlei des Ministerpräsidenten aufgegeben. Er hatte sich nach dem Bericht des Justizombudsmannes zum Rücktritt entschlossen. Dieser hatte den Staatssekretär gerügt, weil er widersprüchliche Aussagen über seine Tätigkeit am Tag der Tsunami-Katastrophe im Dezember 2004 gemacht hatte. Kommentatoren schwedischer Zeitungen denken zwei Wochen vor den Wahlen darüber nach, ob Danielsson für die regierenden Sozialdemokraten eine grosse Belastung war.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

WWF fordert Entsorgung von Giftfässern
Die Organisation fordert, dass tausende von Tonnen mit hochgiftigem Quecksilber in der Ostsee vor Sundsvall saniert werden. Die Fässer wurden vor allem in den Sechzigerjahren legal in der Ostsee versenkt. Jochen Lamb vom deutschen Zweig des WWF warnt im Gespräch mit Radio Schweden vor tickenden Zeitbomben in der gefährden Meeresumwelt.
Birgit Ulrich

Spielabbruch wegen Randale
Das Derby zwischen den Stockholmer Vereinen Hammarby und Djurgården musste am Montagabend abgebrochen werden. Hammarby-Anhänger hatten den Platz gestürmt, weil sie mit der Führung von 3:0 für Djurgården unzufrieden waren. Immer wider kommt es auch im schwedischen Fussball zu gewalttätigen Auseinandersetzungen.
Sybille Neveling

Änderungen vorbehalten

Redaktion/Moderation: Sybille Neveling

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".