Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Umweltpartei will Fridolin als Minister

Publicerat måndag 11 september 2006 kl 11.01
Zukünftiger Minister?

Im Falle eines rot-grünen Wahlsieges will die Umweltpartei einen Ministerposten für ihren bisher jüngsten Abgeordneten Gustav Fridolin. Damit unterstreicht die Partei ihren Anspruch auf eine aktive Beteiligung an der Regierung. Bisher regieren die Sozialdemokraten in der Minderheit mit Unterstützung von Umweltpartei und Linkspartei. Ursprünglich wollte der 23 jährige Fridolin sich von der Politik zurückziehen. Parteisprecher Peter Eriksson habe ihn jedoch gefragt, ob er einen Ministerposten annehmen würde, sagte Fridolin und fügte hinzu, dass er diese Option ernstlich erwägen werde. Bereits zuvor hatte die weitere Sprecherin der Umweltpartei, Maria Wetterstrand, Ansprüche auf einen Ministerposten, erhoben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".