Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Plavsic beantragt Begnadigung

Publicerat onsdag 25 oktober 2006 kl 11.04
Biljana Plavsic

Die ehemalige Präsidentin der bosnischen Serbenrepublik, Biljana Plavsic, hat beim schwedischen Justizministerium einen Antrag auf Begnadigung gestellt. Plavsic war als eine der Verantwortlichen für die ethnischen Säuberungen der Serben gegen Muslime und Kroaten 2003 vom Kriegsverbrechertribunal in Den Haag zu elf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Wegen ihres Schuldbekenntnisses und ihrer konstruktiven Rolle bei der Umsetzung des Abkommens von Dayton im Februar 2003 war das Strafmass relativ mild ausgefallen. Die 76-Jährige verbüsst ihre Strafe auf eigenen Wunsch im schwedischen Frauengefängnis Hinseberg. Ihr Gnadengesuch begründet sie mit ihrer schlechten Gesundheit und den Zuständen im Gefängnis. Die schwedische Justizministerin Beatrice Ask und Aussenminister Carl Bildt lehnen Kommentare zu Plavsics Antrag ab.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".