Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på http://kundo.se/org/sverigesradio/

Macht-Poker um Scania-Übernahme

Publicerat onsdag 25 oktober 2006 kl 12.49
Scania und MAN

Es ist eine verfahrene Situation:
MAN will den schwedischen Lastwagenhersteller Scania übernehmen. Doch das Unternehmen stellt sich quer. Auch nach einem Ultimatum des grössten Aktieneigners VW hat sich der Übernahmereigen nicht entspannt, sondern nur noch verschärft. Der bayerische Fahrzeughersteller MAN hat sein Übernahmeangebot von 9,6 Milliarden Euro auf über 10 erhöht. Doch der schwedische Konzern bleibt hartnäckig und wehrt sich weiter gegen eine forcierte Übernahme.

Und tatsächlich steigt der Druck auf Scania: MAN hat weitere Aktien des Unternehmens aufgekauft und kontrolliert mittlerweile über 14 Prozent der Stimmrechte bei Scania.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min Lista".