Keine Zugeständnisse für geringere Strompreise

Wirtschaftministerin Maud Olofsson kann keine Zugeständnisse bei den Energiepreisen machen. Das sagte die Zentrumspolitikerin nach einem Treffen mit Vertretern der Schwerindustrie und Arbeitern einer von der Stilllegung gefährdeten Zellstofffabrik. Beide Parteien hatten die Ministerin aufgefordert, sich für günstigere Energiekosten einzusetzen. Olofsson konterte, sie wolle sich für eine langfristige Strategie stark machen, die alternative Formen der Energiegewinnung fördert und den Umgang mit Energie effektiver macht. Schweden hatte in der Vergangenheit deutlich niedriger Strompreise als heute.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".