Anzeige gegen Forsmark-Betreiber

Die Staatliche Kernkraftaufsichtsbehörde SKI hat die Betreiber des Kernkraftwerkes Forsmark wegen einer Verletzung der Betriebsgenehmigung angezeigt.  Laut Ansicht von SKI hat das Kraftwerk zwischen dem 24. März und dem 7. April die zulässige Leistung bei weitem überschritten. Die Behörde spricht in diesem Zusammenhang von „mangelnder Rücksichtnahme auf die allgemeinen Anforderungen“. Die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft kann zu einer Freiheitsstrafe von bis zu vier Jahren führen. Das Kraftwerk Forsmark zieht seit diesem Sommer die Aufmerksamkeit auf sich, weil es am 25. Juli dort zu einem ernsthaften Störfall gekommen war. Beide Reaktoren sind jedoch nach anfänglichen Schwierigkeiten mittlerweile wieder in Betrieb.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".