Anna Sjödin

Sjödin geht in die Berufung

Die Vorsitzende der schwedischen Jungsozialisten, Anna Sjödin, will gegen das sie verhängte Urteil vom Amtsgericht Stockholm Berufung einlegen. Sie war wegen Beleidigung und Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Sjödin den Türsteher einer Stockholmer Bar mit ausländerfeindlichen Worten beschimpft und geschlagen hatte. Sjödin hofft in zweiter Instanz auf einen Freispruch. Von ihrem Vorsitz hat Sjödin auf Drängen der Basis Time-out genommen. Auch der Türsteher hat unterdessen angekündigt Berufung einzulegen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".