Kaum Störungen trotz strengerer Kontrollen

Trotz der neuen europäischen Regeln für Fluggepäck verliefen die Kontrollen am ersten Tag auf den schwedischen Flughäfen ohne nennenswerte Störungen. Die Warteschlangen bei den Sicherheitskontrollen waren nicht wesentlich länger als an normalen Tagen, bestätigte ein Sprecher der Luftaufsichtsbehörde. Als Reaktion auf die wachsende Terrorbedrohung hatten die EU-Länder sich auf einheitliche Regeln für das Handgepäck geeinigt. Demnach müssen alle Flüssigkeiten in einer durchsichtigen Plastiktüte von maximal einem Liter Volumen bei der Sicherheitskontrolle vorgezeigt werden. Im kommenden Frühjahr sollen die Abmessungen für Handgepäck auf 56 mal 45 mal 25 Zentimeter begrenzt werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".