Überwachungskameras sind keine Allzweckwaffe

Mehr Überwachungskameras nicht zwangsläufig weniger Kriminalität

Immer mehr öffentliche Plätze in Schweden werden von Kameras überwacht. Dies geht aus einer Erhebung des Beirates für Kriminalitätsverhütung hervor. Demnach hat sich die Anzahl der Überwachungskameras in den letzten Jahren verdoppelt. Die Experten des Beirates haben gleichzeitig festgestellt, dass die Verbrechensrate nicht automatisch durch das Aufstellen von Kameras verringert.  Häufig suchten sich die Kriminellen nur einen anderen Ort, so die Studie des Beirates

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".