Carl Bildt.

Bildt: US-Wahlresultat gefährdet freien Welthandel

Der schwedische Aussenminister Carl Bildt hat sich kritisch zum Wahlausgang in den USA geäussert. Seiner Meinung nach könnte der Sieg der Demokraten bei den Kongress-Wahlen den freien Welthandel negativ beeinfluss. Denn mit dem steigenden Einfluss der Demokraten im Repräsentantenhaus würden auch die kritischen Stimmen gegenüber der Welthandelsorganisation WTO zunehmen. Sollte der US-Kongress geplanten Aggrarsubventionen zustimmen, so Bildt, könnte der Ausbau des Welthandelsabkommens deutlich ins Stocken geraten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".