Radio Schweden

Themen am 15.11.2006

Gefahr für die Ostsee
Die Erdgas-Pipeline vom russischen Wyborg nach Greifswald gefährdet die Umwelt der ohnehin so arg gebeutelten Ostsee. Dies meint Susanne Ortmanns vom Schwedischen Naturschutzverband. Ihrem Verband wurde gestern das Projekt offiziell vorgelegt.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Schwedendemokraten unter Schutz
Der Erfolg der Rechtspopulisten vor allem in Südschweden hatte dort zu gewaltsamen Auseinandersetzungen geführt. Jetzt muss die Sicherheitspolizei Säpo die Schwedendemokraten beschützen. Früher stand die Partei unter Observation der Säpo.
Anne Rentzsch

Verschwundene Tsunami-Bänder
Zunächst hatte die neue Regierung stolz verkündet, dass es doch Aufzeichnungen vom Agieren der Regierungskanzlei während der Tsunami-Katastrophe gibt. Jetzt musste die Katastrophenkommission jedoch feststellen, dass mindestens 30 Bänder mit Computer-Aufzeichnungen fehlen. Unterdessen wird um die politische Karriere des damaligen Kanzleileiters Lars Danielsson gefeilscht.
Dieter Weiand

Gleichberechtigte Finanzwelt?
Die Studenten der Handelsschule in Stockholm arrangieren heute den „Women’s Banking Day“. Ziel ist es dabei mehr Frauen für das Bank- und Anlagengeschäft zu interessieren. In der Branche dominieren auch im gleichberechtigten Schweden immer noch die Männer.
Agnes Bührig

Änderungen vorbehalten

Redaktion: Dieter Weiand
Nachrichten: Anne Rentzsch
Moderation: Alexander Schmidt-Hirschfelder

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".