"Gas-Pipeline energiepolitisch falscher Schritt"

Die geplante deutsch-russische Gas-Pipeline durch die Ostsee ist energiepolitisch gesehen ein falscher Schritt. Das sagte Susanne Ortmanns von der Schwedischen Naturschutzvereinigung SNF gegenüber Radio Schweden. Sollte Schweden sich dem umstrittenen Projekt anschliessen, mache man sich von einer umweltschädlichen Energiequelle abhängig.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".