Erstmals Haustiere mit MRSA-Bakterium infiziert

In Schweden sind erstmals zwei Haustiere mit dem antibiotikaressistenten Bakterium MRSA infiziert worden. Das Bakterium kann sich beim Menschen im Skelett festsetzen und Infektionen und schwer heilbare Wunden hervorrufen. Im schlimmsten Fall wirkt es tödlich. Die beiden betroffenen Hunde waren in der Tierklinik in Bagarmossen im Grossraum Stockholm in Behandlung. Die staatliche Anstalt für Veterinärmedizin untersucht nun, wie es zu der Ansteckung kommen konnte.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".