Neue Regierung bleibt beim Nein für DAB

Kulturministerin Lena Liljeroth Adelsohn  sieht für den digitalen Rundfunk im DAB-Format keine Zukunft in Schweden. Dies erklärte die Ministerin gegenüber dem Schwedischen Rundfunk. Nach der digitalen Umstellung im Fernsehen, sei es unzumutbar auch ein neues Radio für den digitalen Empfang anzuschaffen, so Liljeroth Adelsohn. Die vorige Regierung hatte bereits zu Jahresbeginn die zusätzlichen Mittel für die DAB-Sendungen des Schwedischen Rundfunks  gestrichen. Die neue Ministerin hat gleichzeitig angedeutet, dass sich mit dem Fernsehstandard DMB und DAB2 neue und bessere technische Lösungen abzeichnen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista