Sozialdemokraten wollen Kündigungsschutz umgehen

Die sozialdemokratische Fraktion im Reichstag will bei der Entlassung von Parlamentariern das Gesetz zum Kündigungsschutz, LAS, umgehen. Nach dem Gesetz müssen zuletzt angestellte Personen als erste entlassen werden. Als Regierungspartei hatten die Sozialdemokraten das vielfach als unflexibel kritisierte Gesetz massiv verteidigt. Bei der Trennung von rund vierzig Abgeordneten nach dem Wahlverlust soll LAS nun nicht befolgt werden.