Bildt kritisiert Türkei-Entscheidung

Schwedens Außenminister Carl Bildt ist nicht zufrieden mit der Entscheidung der EU-Kommission, die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei teilweise einzufrieren. Die Kommission sei zu forsch vorgegangen, so Bildt gegenüber dem Schwedischen Rundfunk. Europa habe ein großes strategisches Interesse an einer Mitgliedschaft der Türkei. Jetzt bestehe das Risiko, das man Kräften in die Hände spiele, die diesen Prozess bremsen wollen, so Bildt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".