Aussenhandelsbilanz fast ausgeglichen

Die schwedische Außenhandelsbilanz fällt auch in diesem Jahr relativ ausgeglichen aus. Wie das Statistische Zentralbüro in Stockholm mitteilte, stiegen die Exporte in den ersten neun Monaten um acht Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Einfuhren nahmen um 7,6 Prozent zu. Im dritten Quartal überholten die Importe mit fast neun Prozent Zuwachs die Ausfuhren, die um sechs Prozent stiegen. -Schwedens wichtigste Exportgüter sind Personenwagen und Lastwagen der beiden Hersteller VOLVO und SAAB, sowie elektronische Geräte wie Handys, aber auch Rohstoffe wie Holz und Erze.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".