Sorge um Schweden in Somalia

In dem von schweren Unruhen erschütterten ostafrikanischen Land Somalia halten sich nach Erkenntnissen der schwedischen Botschaft in Mogadischu noch weit mehr als 100 Personen mit schwedischer Staatsangehörigkeit auf. Ein Botschaftsvertreter sagte, man sei beunruhigt über Meldungen von Festnahmen schwedischer Bürger. Die somalischen Behörden hatten vor einigen Tagen bekannt gegeben, Regierungstruppen hätten ausländische Söldner gefangen genommen, die auf Seiten der Islamisten gekämpft hätten, Darunter seien auch Schweden.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista