Klein-Schuldner kommen nicht mehr auf die Schwarze Liste

Nicht bezahlte Rechnungen unter umgerechnet 280 Euro sollen künftig nicht mehr automatisch dazu führen, dass der Schuldner auf die Schwarze Liste  der Kreditprüfer gerät. Das Justizministerium in Stockholm kündigte einen entsprechenden Gesetzentwurf an. Dazu wurde mitgeteilt, die bisher auch zum Eintreiben  kleiner Schuldbeträge eingeschalteten staatlichen Gerichtsvollzieher müssten entlastet werden. Deshalb solle der Mindestbetrag deutlich angehoben werden. Auch Bußgelder für Falschparker würden damit künftig nicht mehr erfasst.   

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".