Schulminister Björklund

Schulminister will Beurteilungen einführen

Schulminister Jan Björklund will schriftliche Beurteilungen über die Leistungen von Schülern vom kommenden Schuljahr an wieder zulassen. Dies bestätigte Björklund heute in Stockholm. Den Eltern solle auf diese Weise ermöglicht werden, sich über die Fortschritte ihrer Kinder besser ein Bild zu machen, so Björklund. Für eine Versetzung sollen die Beurteilungen jedoch nicht ausschlaggebend sein. In Schweden gibt es bisher keine Zeugnisse und Noten bis zur achten Jahrgangsstufe. Wie die neue Regelung umgesetzt werden soll, bleibt jedoch den einzelnen Schulen überlassen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".