Koalitionsstreit um Betreuungsgeld

In der Koalition bahnt sich ein Streit um das sogenannte Betreuungsgeld an. Diesen staatlichen Zuschuss sollen jene Eltern erhalten, die über die reguläre Elternzeit hinaus bei ihrem Kleinkind bleiben wollen. Die Christdemokraten hatten gestern angekündigt, das Betreuungsgeld werde vom 01. Januar 2008 an gezahlt. Heute hat die Liberale Volkspartei erhebliche Nachbesserungen an dem Gesetz gefordert. Die Liberalen wollen Eltern zusätzlich belohnen, die die Erziehungszeit gleichberechtigt aufteilen. Anderenfalls werde man dem Gesetz in seiner jetzigen Form nicht zustimmen, hieß es. Die übrigen Koalitionsparteien, Konservative und Zentrumspartei, haben sich noch nicht geäußert.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".