Forsmark beschäftigt die Staatsanwaltschaft

Die Staatsanwaltschaft in Uppsala hat heute beschlossen, eine Voruntersuchung gegen die Betreiber des Kernkraftwerkes Forsmark einzuleiten, um deren Handeln nach dem Störfall im Juli vergangenen Jahres zu prüfen. Recherchen des schwedischen Fernsehens hatten zu Wochenbeginn einen internen Bericht des Unternehmens an die Öffentlichkeit gebracht, demzufolge es im vergangenen Jahr erhebliche Mängel bei den Sicherheitsroutinen in Forsmark gab. Durch einen Kurzschluss in einer Umspannstation von Forsmark im Juli letzten Jahres war der schwerste Störfall in der Geschichte des Landes ausgelöst worden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".