Schweden sparten Strom

Der Stromverbrauch in Schweden ist im vergangenen Jahr erstmals nach mehreren Jahren wieder leicht gesunken. Das Statistische Zentralamt in Stockholm teilte mit, insgesamt seien 146 000 Gigawattstunden Strom verbraucht worden. Das war ein Prozent weniger als im vorangegangenen Jahr. Weiter hiess es, der Rückgang sei durch die Sparsamkeit der Privathaushalte ermöglicht worden. Der Stromverbrauch der Industrie sei praktisch unverändert geblieben. Eine Reihe von Produktionsausfällen nach der vorübergehenden Abschaltung defekter Kernreaktoren führte dazu, dass Schweden mehr Strom aus dem Ausland importieren musste.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista