Spezialeinheit in den Kosovo verlegt

Rund einhundert Soldaten der neu gebildeten Einsatztruppe der schwedischen Armee sind am Wochenbeginn in den Kosovo verlegt worden. Sie sollen das dort stationierte schwedische Auslandskontingent verstärken. Weitere Einheiten der Spezialtruppe sind für den Friedenseinsatz in Afghanistan vorgesehen. Die Soldaten sind sowohl für Kampfeinsätze als auch für polizeiliche Ordnungsaufgaben wie beispielsweise das unbewaffnete Vorgehen gegen Ausschreitungen ausgebildet.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista