Maria Pietilä-Holmner überrascht mit Silber

Gold für Anja, Gold für Anja, Gold für Anja und – Silber für Maria. Beim WM-Riesenslalom der Damen in Åre kam gestern abend überraschend Maria Pietilä-Holmner nach der Österreicherin Nicole Hosp auf den zweiten Platz.

Schwedens derzeitiger Goldschatz Nummer Eins und die Titelverteidigerin im Riesenslalom, Anja Pärson, ging nach Rang 7 im ersten Lauf dieses Nachtrennens im zweiten Durchgang zu viel Risiko ein und schied aus und brachte sich selbst und ihre Fans um den Traum vom vierten Gold bei dieser Heim-WM: „Ich hatte wirklich ein gutes Gefühl und gab mächtig Gas! Ich wusste ja auch, dass es knapp werden würde und hab alles riskiert. Weil, bei dieser WM zählt für mich nur Gold.“

Lieber schnelle Disziplinen
Anja Pärson hat sich in Åre vor allem auf die erste Woche mit den schnellen Disziplinen konzentriert. Im Riesenslalom ist sie in dieser Saison nicht so richtig auf Touren gekommen: Sechste am Semmering und Zwölfte in Kranjska Gora, darüberhinaus schied sie zweimal aus.

Statt Anja brillierte bei den Schweden also diesmal Maria Pietilä-Holmner im Flutlicht der Piste. Die Zwanzigjährige aus dem nordschwedischen Umeå läuft technisch sicher und weich. Es fiel ihr schwer, sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass sie Silbermedaillengewinnerin ist: „Ich denk immer noch ich hab den dritten Platz! Aber ich bin ja Zweite! Traumhaft! Schade, dass Anja ausgeschieden ist. Ich hätte Schweden zwei Medaillen gewünscht. Als ich durchs Ziel ging und alle jubelten… also der fünfte oder sechste Platz sind ja auch okay, aber der Zweite! Das ist unglaublich!“

Nächstes Rennen
Am Freitag nach dem Slalom der Damen wissen wir also, ob das Riesenslalom-Rennen vielleicht nur eine Pause der Anja-Pärson-Festspiele in Åre war. Die Skilegende der Siebzigerjahre, Ingemar Stenmark, jedenfalls traut Lokalmatadorin Pärson noch einen weiteren Titel zu. Und Stenmark ist ein Skialtstar dem Siegerinstinkt nachgesagt wird. Aber das schwedische Publikum freut sich sichtlich auch über Skiprinzessin Maria Pietilä-Holmner.

Sybille Neveling

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista