Reaktor in Ringhals mit Problemen

Das Kernkraftwerk Ringhals braucht keine weiteren Kontrollen und soll am Dienstag wieder ans Netz gehen. Dies erklärte der Produktionschef des südschwedischen Kernkraftwerkes, Lars Eliasson, gegenüber der Tageszeitung Svenska Dagbladet. Am Freitag musste der zweite Reaktor abgeschaltet werden, nachdem ein Leck im Kühlsystem entdeckt wurde. Schuld war ein defektes Ventil, das ausgetauscht wurde, so die Leitung von Ringhals. Anfang des Jahres hatte die nukleare Aufsichtsbehörde Ringhals kritisiert, weil bei einem Störfall der erste Reaktor nicht schnell genug heruntergefahren wurde.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista