Uni Umeå führt Arbeitsweltforschung weiter

Die Universität Umeå übernimmt Teile der Forschungsarbeit des „Staatlichen Instituts für Arbeitswelt“. Die entstehenden Kosten von umgerechnet knapp zwei Millionen Euro trägt die Hochschule gemeinsam mit dem Regionalparlament und der Stadt Umeå. Laut Vereinbarung werden dadurch neun der 50 Institutsmitarbeiter in Umeå ihre Arbeitsplätze behalten, meldet Sveriges Radio Västerbotten. Das Institut für Arbeitswelt hat in ganz Schweden rund 400 Mitarbeiter. Nach einem Regierungsbeschluss wird das Institut am ersten Juli 2007 stillgelegt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista