Kein Schadenersatz für Kriegsverbrecher-Opfer

Die Opfer des Kriegsverbrechers Jackie Arklöv erhalten keinen Schadenersatz. Dies beschloss die Regierung am Donnerstag. Arklöv hatte im Jugoslawien-Krieg als Söldner im Dienst einer kroatischen Miliz Kriegsgefangene und Zivilisten gefoltert.

 Im Dezember war er in Stockholm zu acht Jahren Haft sowie zur Zahlung von Schadenersatz an die Opfer verurteilt worden. Arklöv selbst kann die Summe von umgerechnet 250.000 Euro nicht aufbringen. Nach schwedischem Recht muss der Staat jedoch nicht statt seiner zahlen, da die Opfer zum Zeitpunkt des Verbrechens keine Verbindung zu Schweden hatten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista