Museen verlieren Besucher

Schwedens Museen haben seit dem Jahreswechsel jeden dritten Besucher verloren. Dies zeigt eine Untersuchung der Tageszeitung „Dagens Nyheter“. Die meisten Besucher büβten demnach Museen in Stockholm ein, so das Architekturmuseum, das Ostasiatische Museum sowie das Historische Museum. Zum Jahreswechsel hatte die bürgerliche Regierung den bisher für die meisten Museen geltenden freien Eintritt abgeschafft. Kulturministerin Lena Adelsohn Liljeroth sagte mit Blick auf die gesunkenen Besucherzahlen, die Regierung strebe vor allem die Senkung von Steuern an. Über die Verwendung der so gesparten Gelder sollten die Menschen selbst entscheiden können.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista