Wegweisendes Asyl-Urteil

Iraker erhalten nicht automatisch Asyl in Schweden – trotz der anhaltend chaotischen Lage in dem arabischen Land. Zu diesem Urteil ist ein Einwanderungsgericht in Stockholm gelangt. Es hatte über den Asylantrag eines irakischen Staatsbürgers zu entscheiden. Als Grund hatte der Mann die Gewalt in seinem Heimatland angegeben. Nach Auffassung des Einwanderungsgerichts gibt es im Irak genügend sichere Orte, sodass Schweden nicht unbedingt Asyl gewähren muss. Der Fall könnte richtungsweisend für weitere Asylanträge werden. Schweden erwartet in diesem Jahr 20.000 Asylanträge von irakischen Staatsbürgern.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista