1 av 2
Die schwedisch-finnische Volkshochschule in Haparanda.
2 av 2
So sieht die Blume 2007 aus.

Radio Schweden

Themen am 17.04.2007

Änderungen vorbehalten

Schweden aus iranischer Haft frei
Zwei schwedische Bauarbeiter, die seit über einem Jahr in Iran inhaftiert waren, sind frei. Heute Nachmittag landen sie in Stockholm. Bei einem Fotoausflug hatten die beiden, die in Iran waren, um Bauarbeiter in Betontechnik auszubilden, versehentlich militärische Anlagen abgelichtet und waren wegen Spionage und unerlaubten Betretens von Militärgelände zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Nach diplomatischen Anstrengungen wurden die beiden nun begnadigt.
Luise Steinberger

Kooperation entlang der friedlichsten Grenze der Welt
Vom Bottnischen Meerbusen bis ins Hochgebirge streckt sich die schwedisch-finnische Grenze entlang dem Fluss Tornio. Hier im Grenzland wird schwedisch und finnisch gleichermaßen gesprochen, und dass die Bewohner diesseits und jenseits des Flusses in verschiedenen Ländern Staatsbürger sind, merkt man oft gar nicht, nicht einmal in der Bürokratie. Was auf Regierungsebene in Stockholm und Helsinki manchmal lange dauert, geht in den Grenzgemeinden in Tornedalen oft über den „kleinen Dienstweg“.
Katja Güth

Neue Regierung in Finnland
Schwedens Nachbar Finnland hat eine neue Regierung. Wie werden die beiden Vierparteien-Koalitionen kooperieren? Sind Veränderungen im schwedisch-finnischen Verhältnis zu erwarten. Gespräch mit Christian Busse, freier Journalist in Helsinki.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Die Maiblume wird 100
In Schweden beginnt der Frühling, wenn im April die Schulkinder von Tür zu Tür ziehen und bis zum ersten Mai für ein paar Kronen Maiblumen verkaufen. Der Erlös aus dem Verkauf der kleinen Anstecknadeln aus Metall wird für wohltätige Zwecke verwendet. In diesem Jahr sind 100 Jahre vergangen, seit die Göteborgerin Beda Hallberg die erste Maiblume feilbot. Die allererste Blume dieses Jahres erwarb bereits gestern Königin Silvia.
Klaus Heilbronner

Redaktion: Luise Steinberger
Nachrichten: Klaus Heilbronner
Moderation: Alexander Schmidt-Hirschfelder

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista