Naturschützer tadeln Regierung

Der Schwedische Naturschutzbund hat der Regierung in Stockholm vorgeworfen, sie tue nicht genug zum Schutz der gefährdeten Ostsee. Vertreter des Bundes übergaben Umweltminister Andreas Carlgren ein Programm mit sieben Vorschlägen für umweltverbessernde Maßnahmen. Unter anderem verlangen die Naturschützer eine bessere Überwachung der auf der Ostsee fahrenden Schiffe, um die weitere Verschmutzung des Meeres durch das sogenannte Verklappen von Ölresten zu verhindern. Ferner will der Naturschutzbund eine Sondersteuer für Lastwagen von umgerechnet 25 Cent pro Kilometer durchsetzen. Sie soll dazu dienen, den Schadstoffausstoß zu verringern.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".