Reinfeldt wegen Bildts Optionen unter Druck

Außenminister Bildts Aktien und sein Engagement im Vorstandsgremium bei einem russischen Ölunternehmen belasten Ministerpräsident Reinfeldt. Vor dem Verfassungsausschuss des Reichstags bestätigte Reinfeldt heute erneut, dass er über Bildts Optionen schon vor dessen Ernennung zum Außenminister Bescheid wusste. Allerdings habe man sich auf eine schnellstmögliche Abwicklung der Geschäfte geeinigt. Reinfeldt bestritt jedoch die Vorwürfe, Bildt sei durch seine unternehmerische Tätigkeit als Außenminister befangen. Es sei gut, einen Außenminister mit Bildts umfassenden Kenntnissen zu haben, sagte Reinfeldt vor dem Verfassungsausschuss.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista