Carl Bildt und Mahnmud Abbas

Palästinenserpräsident Abbas in Stockholm

Bei seinem Besuch in Schweden hat Palästinenserpräsident Mahmud Abbas erneut um Unterstützung für die neue palästinensische Einheitsregierung geworben. Die EU hatte die Kontakte mit Verweis auf die Regierungsbeteiligung der Hamas-Bewegung abgebrochen. Er habe Schwedens Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt ersucht, für die Beendigung der Finanzblockade gegen die Palästinenser zu wirken, sagte Abbas am Donnerstag in Stockholm. Auβenminister Carl Bildt sagte, innerhalb der 27 EU-Staaten werde nach «neuen Mechanismen» gesucht, um Finanzmittel direkt an die Palästinenser zu transferieren. Abbas unterzeichnete in Stockholm ein Abkommen mit der schwedischen Entwicklungshilfeagentur SIDA über rund 17 Millionen Euro. Die Mittel sollten an die Palästinenserbehörde geleitet werden, sagte Reinfeldt. Sein Land begrüße die Bildung der neuen palästinensischen Einheitsregierung..

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".