Blutransfusionen hatten Hepatitis C

Tausende schwedischer Bluttransfusions-Patienten sind vermutlich mit Hepatitis C angesteckt worden. Dies geht aus einem Bericht der Sozialbehörde hervor. Demnach wurden rund 23.000 Bluttransfusionen in den Jahren 1965 bis 1991 mit dem Gelbfiebererreger freigegeben. Die Sozialbehörde hat jetzt die zuständigen Stellen beauftragt, die Empfänger herauszufinden, da es eine zuverlässige Behandlungsmethode gibt. Experten bezeichnen jedoch die Suche als problematisch und zeitaufwendig, da einzelne Patientenjournale durchgegangen werden müssen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".