Radio Schweden

Themen am 9. Mai 2007

Perssons macht’s wie Schröder und erntet Kritik
Der ehemalige Ministerpräsident und Vorsitzende der Sozialdemokraten Göran Persson hat nur wenige Wochen nach seinem Ausstieg aus der Politik bekannt gegeben, dass er ab August als „senior advisor“ für ein Stockholmer PR-Unternehmen tätig wird. Dafür erntet er jetzt starke Kritik, vor allem aus den eignen Reihen. Es wir ihm vorgeworfen, die Integrität der Politik zu verletzen. Parallelen mit Gerhard Schröder tun sich auf. Die Gegner aus dem bürgerlichen Lager sind dagegen amüsiert.
Dieter Weiand

Kommunikation der Zellen
Forscher am Sahlgrenska Institut in Göteborg haben herausgefunden, dass Körperzellen sehr viel mehr Information austauschen als bisher angenommen. So wird etwa ausgetauscht wie sich andere Zellen verhalten sollen. Kenntnisse darüber sind wichtig etwa bei der Heilung von Krebs oder bei der Allergieforschung.
Alexander Schmidt-Hirschfelder

Was ist schwedisch am Design?
Im Berliner Glaspavillion wird  unter der Rubrik Nord Style skandinavisches Design präsentiert. Themenschwerpunkte sind Gender, Normen und Designidentität. Wir fragen den Projektleiter, was schwedisches Design ausmacht und ob die minimalistische Formensprache auch ihre Grenzen kennt.
Liv Heidbüchel

Grässlich schön
„Förfärligt härlig“ ist das Thema der jüngsten Ausstellung im Stockholmer Nationalmuseum. Zu sehen Kunstobjekte im Geschmack des „gewöhnlichen“ Volkes im 19. Jahrhunderts. Von minimalistischer, skandinavischer Formensprache ist hier keine Spur zu sehen.
Agnes Bührig

Änderungen vorbehalten

Redaktion: Dieter Weiand
Nachrichten: Alexander Schmidt Hirschfelder
Moderation: Liv Heidbüchel

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".