Leichter Leben am Sund

Das Öresundpendeln soll einfacher werden

Die Regierungen in Dänemark und Schweden wollen bürokratische Hürden für Öresundpendler abbauen. 20.000 Menschen pendeln täglich über die Meeresenge zwischen Dänemark und Schweden. Wenn sie in dem einen Land wohnen und in dem anderen Land arbeiten, kann das beim Arbeitslosengeld, der Sozialversicherung oder bei Arbeitgeberabgaben zu Problemen führen. Eine neu gebildete Arbeitsgruppe soll die Zusammenarbeit zwischen Dänemark und Schweden in diesen Fragen jetzt verbessern.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".